Herausfordernde Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Liebe Rehabilitandinnen & Rehabilitanden,

auch in herasufordernden Zeiten sind wir vollumfänglich für Sie da. Es gibt jedoch einige Besonderheiten: Zum Schutz unserer therapeutischen Gemeinschaft nehmen wir derzeit bevorzugt vollständig geimpfte Patienten auf. Einzelheiten zum Aufnahmeprozess übermitteln wir Ihnen rechtzeitig vor Reha-Antritt in Ihrem Einladungsschreiben. 

Bei begründetem Verdacht einer Covid-19-Infektion reisen Sie bitte nicht an.

Liebe Angehörige,

wir wissen, dass Besuch Medizin für die Seele sein kann. Derzeit bitten wir dennoch darum, von Besuchen in unserer Einrichtung Abstand zu nehmen und Ihren Angehörigen per Brief, Telefonat oder Mail nahe zu sein.

Ihre Sicherheit und Gesundheit liegen uns am Herzen – verlassen Sie sich darauf!

Ihre SRH Medinet Burgenlandklinik

Zurück

Unsere Sport-, Phy­sio-, Tanz- und Ent­span­nungs­the­ra­pi­en

"Körper und Seele ist ein Ganzes; der Mensch hat nicht zwei Funktionen."

Georg Groddeck (Wegbereiter der Psychosomatik)

Auf Sie zugeschnitten
Auf Sie zugeschnitten

Sport- und Be­we­gungs­the­ra­pie

Nach der kör­per­li­chen Un­ter­su­chung am An­rei­se­tag spricht der Arzt mit Ihnen in­di­vi­du­ell die für Sie ge­eig­ne­ten sport- und phy­sio­the­ra­peu­ti­schen Maß­nah­men ab.

In einem ge­stuf­ten Trai­nings­pro­gramm kön­nen Sie in Ein­zel­maß­nah­men und in Grup­pen Ihre kör­per­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit ver­bes­sern, was zu einem di­rek­ten Selbst­wirk­sam­keits­er­le­ben führt und Ver­trau­en in die kör­per­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit er­zeugt. Neben der Stei­ge­rung der kör­per­li­chen Leis­tungs­fä­hig­keit nut­zen wir dabei auch den an­ti­de­pres­si­ven und angst­lö­sen­den Ef­fekt eines ge­ziel­ten Aus­dau­er­trai­nings.

Zu den Grup­pen­maß­nah­men zäh­len Bewegung am Morgen, Grup­pen­sport in der Halle und im Frei­en sowie Aus­dau­er­sport, hier vor allem in Form von Nor­dic Wal­king. Wenn mög­lich, füh­ren wir den Grup­pen­sport und das Aus­dau­er­trai­ning vor­wie­gend im Frei­en durch. Bei schwie­ri­gen Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen steht na­tür­lich auch eine Sport­hal­le zur Ver­fü­gung.

Un­se­r mul­ti­funk­tio­na­ler Sport­platz auf dem Kli­nik­ge­län­de steht allen Patientinnen und Patienten für Sport und Spiel selbstverständlich auch au­ßer­halb der The­ra­pie­zeit zur Verfügung.

Wissenschaftlich erwiesen ist insbesondere für eine Gewichtsreduktion und Förderung der körperlichen Fitness eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining. Unter Anleitung eines Sporttherapeuten können Sie bei uns an verschiedenen Trainingsgeräten gezielt einzelne Muskelgruppen trainieren.

Des Weiteren stehen Ihnen während der Therapien und auch in der Freizeit Fahrradergometer und Crosstrainer (Stepper) zur Verfügung.

Ins­be­son­de­re für deut­lich über­ge­wich­ti­ge Pa­ti­en­ten ist eine schritt­wei­se Be­las­tungs­stei­ge­rung drin­gend er­for­der­lich. Des­halb arbeiten Ärz­te und Sport­the­ra­peu­ten bei uns eng zusammen.

The­ra­peu­ti­sches Jon­glie­ren

Eine Spezialität unseres Sportwissenschaftlers und damit der Klinik ist das Angebot therapeutisches Jonglieren. Jon­glie­ren ist eine Me­ta­pher für das Leben und zeigt als Lern­mo­dell, Kom­pli­zier­tes zu ver­ein­fa­chen. Mit der Fä­hig­keit zu jon­glie­ren wächst auch die Fä­hig­keit, phy­si­sche, geis­ti­ge und emo­tio­na­le Schwie­rig­kei­ten zu meis­tern. Der An­fän­ger trai­niert die Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit, der Ge­üb­te kann durch die rhyth­mi­schen Wurf- und Fang­be­we­gun­gen ent­span­nen. Jon­glie­ren be­güns­tigt Be­weg­lich­keit, Kraft, Aus­dau­er und Ko­or­di­na­ti­on und ver­bes­sert unter anderem Rhyth­mi­sie­rungs-, Gleich­ge­wichts-, Re­ak­ti­ons- und zeit­li­che sowie räum­li­che Ori­en­tie­rungs­fä­hig­keit. Es för­dert die sen­so­ri­schen Fä­hig­kei­ten, was ins­be­son­de­re für die vi­su­el­le Wahr­neh­mungs­fä­hig­keit gilt. Wei­ter­hin stei­gert Jon­glie­ren die Ge­hirn­leis­tung und Stu­di­en deu­ten an, dass das Jon­glie­ren in der The­ra­pie von Angst­stö­run­gen und bei chro­ni­schen Rü­cken­schmer­zen hel­fen kann.

Phy­sio­the­ra­pie

Von ge­ziel­ten Ein­zel­maß­nah­men wie Kran­ken­gym­nas­tik oder Fangopackung bis zur Rückengruppe, in der rü­cken­stär­ken­de Übun­gen erlernt und praktiziert werden: unsere vielfältigen physiotherapeutischen Angebote decken spe­zi­fi­sche Fel­der körperlicher Indikationen ab­, die unseren Patientinnen und Patienten helfen sollen, ihre körperliche Selbstwahrnehmung und ihr körperliches Wohlbefinden zu verbessern, Blockaden zu beseitigen und aktive gesundheitliche Prävention zu betreiben. Spezifische orthopädische oder neurologische Einschränkungen können zusätzlich gezielt physiotherapeutisch behandelt und somit gebessert werden.

Im Einzelnen können verordnet werden: 4-Zellen-Bad, Anleitung zur Bürstenmassage, Atemgymnastik, Colonmassage, Fußreflexzonenmassage, Gangschule, Inhalation, Kiesbad, Krankengymnastik einzeln und in der Gruppe, manuelle Lymphdrainage, manuelle Therapie, Perl'sches Gerät, Reizstromapplikationen, Schröpfbehandlung, Schröpfbehandlung und Reizstrom, Teilkörperpackung mit Fango, Ultraschall mit Ankopplungsgel, Ultraschall mit Voltaren sowie die Nutzung der Sauna (finnisch und Infrarot).

Tanz­the­ra­pie

In der Tanz­the­ra­pie ar­bei­ten wir mit frei­en, nicht funk­tio­na­len Be­we­gun­gen - meis­tens zur Musik. Diese Be­we­gun­gen die­nen als the­ra­peu­ti­sches Mit­tel, um Be­find­lich­kei­ten, Be­dürf­nis­se, Ge­füh­le und Ver­hal­tens­wei­sen aus­zu­drü­cken, wahr­zu­neh­men und zu re­flek­tie­ren. Der Ein­satz von Me­di­en, wie z. B. Tü­chern, Stö­cken, Sei­len etc. ist dabei hilf­reich.

Die Tanz­the­ra­pie geht davon aus, dass es ein Kör­per­ge­dächt­nis gibt. Dem­nach ste­hen Be­we­gun­gen, Kör­per­hal­tun­gen, Kör­pe­r­aus­druck und Ges­ten in stän­di­ger Ver­bin­dung zu un­se­ren Emo­tio­nen, dem Un­be­wuss­ten, dem Atem und un­se­rem Ver­stand. Auch sind Er­fah­run­gen und Emp­fin­dun­gen mit den Or­ga­nen und Mus­keln ver­netzt. So kön­nen in der Tanz­the­ra­pie durch Be­we­gun­gen Be­reiche (z. B. Ge­füh­le) er­reicht wer­den, die oft­mals ver­drängt oder ver­schüt­tet waren. Ziel ist es, sich mit die­sen aus­ein­an­derzu­set­zen und ge­ge­be­nen­falls neue Hand­lungs­mög­lich­kei­ten für den All­tag zu su­chen.

Mittels Be­we­gungs­ana­ly­se nach Laban und Kes­ten­berg arbeitet unsere Tanztherapeutin gemeinsam mit Ihnen neue An­sät­ze für eine Hand­lungs- und Ver­hal­tens­än­de­rung her­aus­.

1
Sporttherapeut
3
Physiotherapeuten
4
Ergotherapeuten
1
Tanztherapeutin

Ent­span­nungs­the­ra­pie

Entspannungsangebote unterbreiten in unserer Klinik Vertreter verschiedener therapeutischer Bereiche: Co-Therapie, Physiotherapie und Ärzteschaft.

Die Ab­fol­ge von An­span­nung und Ent­span­nung ist Teil des nor­ma­len bio­so­zia­len Rhyth­mus im mensch­li­chen Leben. Die Fä­hig­keit zur Ent­span­nung ist eine wich­ti­ge Res­sour­ce zur Auf­recht­er­hal­tung von kör­per­li­cher und psy­chi­scher Ge­sund­heit.

In den Ent­span­nungs­grup­pen er­ler­nen unsere Patientinnen und Pa­ti­en­ten die Tech­nik der Pro­gres­si­ven Mus­kel­re­la­xa­ti­on nach Ja­cob­son. Zu­sätz­lich bie­ten wir Au­to­ge­nes Trai­ning und Yoga an.

Ganz neu bei uns: Akupunktur

Unsere Mitarbeiter in der Cotherapie bieten seit Kurzem auch Akupunktur nach dem NADA-Protokoll an, bei der Ohrakupunktur ein wesentliches Behandlungselement ist. Das Ziel ist außer der Reduktion von Symptomen eine Stabilisierung und Stärkung geschwächter, gestresster, vegetativ gestörter Patienten. In der Folge können sie besser schlafen, sich besser konzentrieren und Stress, Konfrontationen und Herausforderungen besser aushalten.

 

Bewegungsbad

Während Ihres Aufenthaltes in der Burgenlandklinik ste­ht Ihnen das nur 8 Geh­mi­nu­ten entfernte Soleschwimmbad im Kurmittelzentrum „kösalina“ zur Verfügung. Tauchen Sie ein in das 32° C wohltemperierte Nass des Sole-Thermal-Bewegungsbeckens, spüren Sie die reine 3%ige Natursole auf der Haut und genießen Sie das Gefühl der Leichtigkeit.

Das Schwimmen ist täglich kostenfrei zu reservierten Zeiten möglich. Dafür ist Rück­spra­che mit einem der Kli­nik­ärz­te not­wen­dig.

Sie möchten sich im kösalina umschauen?
SRH KARRIEREPORTAL Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere in unserer SRH Medinet Burgenlandklinik und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten im Therapiebereich.

Unsere offenen Stellen