Herausfordernde Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Liebe Rehabilitandinnen & Rehabilitanden,

auch in herasufordernden Zeiten sind wir vollumfänglich für Sie da. Es gibt jedoch einige Besonderheiten: Zum Schutz unserer therapeutischen Gemeinschaft nehmen wir derzeit bevorzugt vollständig geimpfte Patienten auf. Einzelheiten zum Aufnahmeprozess übermitteln wir Ihnen rechtzeitig vor Reha-Antritt in Ihrem Einladungsschreiben. 

Bei begründetem Verdacht einer Covid-19-Infektion reisen Sie bitte nicht an.

Liebe Angehörige,

wir wissen, dass Besuch Medizin für die Seele sein kann. Derzeit bitten wir dennoch darum, von Besuchen in unserer Einrichtung Abstand zu nehmen und Ihren Angehörigen per Brief, Telefonat oder Mail nahe zu sein.

Ihre Sicherheit und Gesundheit liegen uns am Herzen – verlassen Sie sich darauf!

Ihre SRH Medinet Burgenlandklinik

Zurück

Berufliche Reorientierung

Er­go- und Ge­stal­tungs­therapie

In der Er­go­the­ra­pie kön­nen Sie aus einem brei­ten Spek­trum von Tech­nik- und Ma­te­ri­al­an­ge­bo­ten wäh­len. Sie haben ei­ner­seits die Mög­lich­keit, hand­werk­li­che Fä­hig­kei­ten zu er­pro­ben, an­de­rer­seits die emo­tio­na­le Aus­drucks­fä­hig­keit mit­tels nicht sprach­ge­bun­de­ner Me­di­en ken­nenzuler­nen. Dabei ist unser Ziel, Sie beim (Wie­der-)Er­le­ben krea­ti­ver Fä­hig­kei­ten und Fer­tig­kei­ten in einem prak­ti­schen Tä­tig­keits­pro­zess zu un­ter­stüt­zen. Sie haben die Möglichkeit, Be­last­bar­keit, Aus­dau­er, Selb­stän­dig­keit und Interaktionsfähigkeit in der Gruppe zu er­pro­ben.

Im Rah­men der Ge­stal­tungs­the­ra­pie un­ter­stüt­zen wir Sie darin, einen Zu­gang zu Ihren wei­te­ren Er­leb­nis- und Wahr­neh­mungs­fä­hig­kei­ten zu be­kom­men.

Wei­ter­hin bie­ten wir Ihnen ein Kon­zen­tra­ti­ons­trai­ning zum ge­ziel­ten Trai­ning der Kon­zen­tra­ti­ons- und Merk­fä­hig­keit an.

Berufliche Belastungserprobung

Sind Sie auf­grund Ihrer see­li­schen und/oder kör­per­li­chen Be­schwer­den län­ge­re Zeit krank ge­schrie­ben, geht das oft mit Sor­gen, Ängs­ten und Be­fürch­tun­gen über einen Wie­der­ein­stieg und die Be­last­bar­keit ein­her. Mit der internen und ex­ter­nen Be­las­tungs­er­pro­bung haben wir Mög­lich­kei­ten ge­schaf­fen, in denen Sie sich schritt­wei­se er­pro­ben kön­nen.

Im Rah­men der internen Be­las­tungs­er­pro­bung ("Ar­beits­the­ra­pie") kön­nen Sie Grund­fer­tig­kei­ten (Aus­dau­er, Kon­zen­tra­ti­on, Zeit­struk­tu­rie­rung), so­zia­le Fä­hig­kei­ten (Kon­takt­auf­nah­me, Durch­set­zungs­ver­mö­gen, An­pas­sungs- und Ab­gren­zungs­fä­hig­kei­ten), mo­to­ri­sche Fä­hig­kei­ten sowie im Ar­beits­pro­zess not­wen­dige in­stru­men­tel­le und in­di­vi­du­el­le Kom­pe­ten­zen (wie­der)er­ler­nen und fes­ti­gen.

In der ex­ter­nen Be­las­tungs­er­pro­bung haben Sie die Chan­ce, unter rea­lis­ti­schen Ar­beits­be­din­gun­gen in Be­trie­ben der nahen Um­ge­bung, zu denen Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trä­ge be­ste­hen, Ihre Leis­tungs­fä­hig­keit schritt­wei­se zu ver­bes­sern. Sie kön­nen da­durch Ver­trau­en in Ihre Fä­hig­kei­ten zu­rück- oder neu ge­win­nen und Ihre Leis­tungs­fä­hig­keit ein­schät­zen ler­nen. Ziel ist, dass Sie mit einem po­si­ti­ven Selbst­wert­ge­fühl an Ihren Ar­beits­platz zu­rück­keh­ren bzw. sich auf die Suche nach einem neuen Ar­beits­platz be­ge­ben kön­nen.

Ausgewählte Kooperationsbetriebe sind

  • die benachbarte Integrative Kindertageseinrichtung Sonnenschein Bad Kösen
  • der Tierpark Bad Kösen
  • das zur Hoffnungstaler Stiftung Lobetal gehörende Haus Lazarus, eine moderne Pflegeeinrichtung in Bad Kösen (Einsatz im Büro- oder Pflegebereich möglich)

So­zio­the­ra­pie und So­zi­al­ar­beit

Dieser Therapiebestandteil er­folgt vor­ran­gig in Ein­zel­be­ra­tung mit un­se­ren qua­li­fi­zier­ten So­zi­al­päd­ago­gen. Hier­bei spie­len ver­schie­de­ne Be­rei­che eine wich­ti­ge Rolle. Zur Klä­rung Ihrer be­ruf­li­chen Per­spek­ti­ve haben Sie fol­gen­de Mög­lich­kei­ten:

  • Beratung zu Förderungsmöglichkeiten nach SGB II und SGB III
  • Kontaktaufnahme zu entsprechenden Ämtern
  • berufliche Neuorientierung
  • Unterstützung bei der Stellensuche und im Bewerbungsprozess
  • Einholung von Arbeitsplatzbeschreibungen
  • Unterstützung des Wiedereinstiegs in den Arbeitsmarkt (bspw. stufenweise Wiedereingliederung, Beratungen zu Leistungen der Teilhabe am Arbeitsleben, Anbahnungen bei Arbeitsagenturen oder Rentenversicherungsträgern)
  • Orientierung nach geeigneten Trägern
  • Terminabsprachen mit Reha-Beratern

Zu­sätz­lich hal­ten wir für Sie so­zi­al­recht­li­che Be­ra­tun­gen zu „Grad der Be­hin­de­rung“ und bei An­trag­stel­lung auf Hil­fe­stel­lung nach SGB II vor, geben in­di­vi­du­el­le Hil­fe­stel­lung bei Schrei­ben an Be­hör­den und bei Er­le­di­gung be­hörd­li­cher An­ge­le­gen­hei­ten. Wir un­ter­stüt­zen Sie bei der Suche nach Schuld­ner­be­ra­tun­gen vor Ort, bei Ter­min­ver­ein­ba­run­gen mit The­ra­peu­ten, bei Kon­takt­auf­nah­me zu Selbst­hil­fe­grup­pen, Be­ra­tungs­stel­len, So­zi­al­psych­ia­tri­schen Diens­ten und Sucht­be­ra­tun­gen.

In un­se­rem Se­mi­nar „Wel­che sind meine Fä­hig­kei­ten?“ kön­nen Sie ei­ge­ne „ver­schüt­te­te“ oder bis­her noch nicht er­kann­te Kom­pe­ten­zen ent­de­cken und als Res­sour­cen für eine be­ruf­li­che Wie­der­ein­glie­de­rung er­ken­nen.